Neue Karten in myTracks für iOS 4

Beginnend mit myTracks für iOS 4 wird eine neue Kartentechnologie verwendet und dadurch hat sich die Darstellung der Karten in myTracks geändert. In diesem Artikel machte ich erläutern, warum ich die Technologie gewechselt habe und warum sich dadurch auch das Bezahlmodell geändert hat. Die alte Technologie hatte viele Nachteile und daher habe ich mich vor 2 Jahren auf die Suche nach einer neuen Technologie gemacht. Ich habe unterschiedliche Technologien untersucht und habe mich schließlich für Skobbler von der Firma Telenav entschieden. Es handelt sich dabei um eine Technologie, die weiterhin die Daten von OpenStreetMap verwendet.

Mit Hilfe dieser neuen Technologie war ich in der Lage, die folgenden neuen Funktionen anzubieten:

  • Vektorkarten, die für alle Zoom-Stufen verwendet werden können (dadurch müssen nicht mehr Gigabytes an Daten für ein Land übertragen und gespeichert werden)
  • drehbare Karten
  • Kompass
  • Suche nach Adressen und speziellen Orten
  • Offline-Karten für ganze Länder
  • Unterschiedliche Kartenstile, ohne dass Daten neu vom Server geladen werden müssen
  • Darstellung von Namen und anderen Texten in unterschiedlichen Sprachen und Schriften
  • ... und es gibt mehr

Bei der alten Technologie habe ich eigene Server betrieben, die die statischen Karten ausgeliefert haben. Nun verwende ich den Service von Telenav, für den ich bezahlen muss. D.h. ich muss für jede sogenannte Map-Session bezahlen, die ein Nutzer mit myTracks erzeugt. D.h. selbst wenn Nutzer mit myTracks ohne Offline-Karten arbeiten (also für den Nutzer völlig kostenlos), dann muss ich für diesen Dienst an Telenav bezahlen.Auch für jeden Download einer Offline-Karte muss ich an Telenav bezahlen. Daher konnte ich die Strategie Einmal-bezahlen-immer-nutzen nicht mehr halten und habe mich dafür entschieden, die Offline-Karten kostenpflichtig zu machen. In Zukunft wird es auch Kartenpakete für Europa, die USA und weitere Regionen geben.

myTracks war früher kostenlos und ist es auch jetzt weiterhin. D.h. man kann myTracks auch weiterhin nutzen, ohne etwas zu bezahlen. Früher gab es noch ein kostenpflichtiges Erweiterungspaket. In diesem Paket waren zum Beispiel die Offline-Karten aber auch weitere Funktionen, wie der Export und Profil-Darstellungen enthalten. Diese erweiterten Funktionen sind nun bereits in der kostenlosen Version enthalten. Einzig für die Offline-Karten muss aktuell bezahlt werden. Anwender, die zuvor das Erweiterungspaket gekauft haben, erhalten nun eine Offline-Karte gratis.

Ich weiß, dass viele Anwender OpenCycleMap in myTracks genutzt haben. Aufgrund der neuen Technologie kann diese Karte nicht mehr genutzt werden, denn diese liegt nur als statisch generierte Pixel-Grafiken vor. Ich werde aber untersuchen, ob ich in Zukunft in myTracks neben der neuen Technologie auch wieder pixelbasierte Karten wie die OpenCycleMap anbieten kann.

Dirk Stichling

Kontakt

Kontaktieren Sie mich bei Fragen: mail@mytracks.support